kirche4-sunIm Jahre 1962 gründeten die Lummerschieder Bürger nach zwei vergeblichen Anläufen (1923 und 1947) einen Kirchbauverein. Nachdem am 28.04.1966 die Pläne zum Bau der neuen Kirche genehmigt worden waren und man sich im Juni desselben Jahres auf den Namen „Christi Himmelfahrt“ geeinigt hatte, erfolgte am 16.10.1966 der erste Spatenstich.

Am 13.10.1968 konnte die Kirche nach nur zweijähriger Bauzeit feierlich eingeweiht werden. Im Jahre 1969 wurde die Totenkapelle angebaut und bis zum Jahre 1973 war die Inneneinrichtung einschließlich der Orgel fertiggestellt. 1983 wurde die Kirche um eine Begegnungs-stätte mit Küche erweitert. Nach grundlegenden Renovierungsarbeiten im Außenbereich im Jahre 1996 hat die Filialkirche nunmehr ihr heutiges, den Ortsteil Lummerschied prägendes Aussehen, erhalten.


Adresse:
Lummerschied, Köllertalstrasse

 

Küsterin:
Melanie La Cava
M-La-Cava